Gute Vorsätze für das neue Jahr

Zahlreich war kurz vor Jahresbeginn von „den guten Vorsätzen für das neue Jahr“ zu lesen, die sich viele Menschen vornehmen. Viele der Vorsätze befassen sich ausschließlich mit dem Individum z. B. weniger essen, mehr Sport treiben, ….

Doch reicht dies an guten Vorsätzen, damit wir gemeinsam in Leinfelden-Echterdingen, und darüber hinaus ein gutes neues Jahr erleben? Müssten nicht viel mehr der gefassten Vorsätze mit unserem Miteinander als Gesellschaft zu tun haben?

Vorsätze, die sich damit beschäftigen, wie wir einander mit Respekt begegnen, mehr Rücksicht aufeinander und die unterschiedlichen Bedürfnisse in unserer Stadt nehmen. Selbstverständlichkeiten, denen wir wieder mehr Beachtung zukommen lassen, z. B.:

dem Freimachen eines Sitzplatzes in öffentlichen Verkehrsmitteln für Schwächere und Benachteiligte;

dem Deponieren des eigenen Rucksacks auf dem Boden/Schoß und nicht auf dem Sitzplatz nebenan,

dem Mitnehmen des eigenen Mülls aus dem öffentlichen Raum,

dem Grüßen von Menschen, die uns auf dem Gehweg begegnen, ...

Bei gegenseitiger Rücksichtnahme und Achtung bestehender Regeln braucht es kaum ergänzendes Regelwerk, dann kommen wir mit den bereits vorhandenen sehr gut aus.

Die Straßenverkehrsordnung z. B. kennt klare Regelungen, damit Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und gewerbliche Verkehre gemeinsam auf den vorhandenen Straßen klarkommen:

Radfahrer steigen am Zebrastreifen ab, wenn sie diesen überqueren;

Autofahrer parken auf vorgesehenen Parkflächen und laufen die letzten Meter zum Ziel;

alle Verkehrsteilnehmer achten auf den gesetzten Blinker des Linienbusses und lassen diesen aus der Haltestelle ausfahren, dadurch hat dieser eine höhere Chancen auf Pünktlichkeit, …

Und gleichzeitig gibt es Situationen, in denen ein klares "ICH" für uns als Gesellschaft von Nutzen sein kann:

ICH hebe Müll vom Boden auf, der anderen versehentlich nicht aufgefallen ist, dann haben wir alle eine schöne Stadt

ICH kaufe bewusster ein und verschwende weniger Lebensmittel und Ressourcen und schütze damit unsere Umwelt

ICH verwende Mehrweg-Behälter, und reduziere somit Müll

ICH engagiere mich ehrenamtlich in Vereinen in unserer Stadt und die gesamte städtische Gemeinschaft profitiert von tollen Festen/Veranstaltungen, schönen gemeinsamen Erlebnissen, sozialem Miteinander, sportlichen Wettbewerben, …

Sie haben weitere Ansätze/Ideen, über die wir uns austauschen sollten? Dann lassen Sie uns dies wissen, auf unserer Homepage www.cdu-le.de oder unserer facebook-Seite www.facebook.com/CDU.SV.LE.

« Bericht der Fraktion