#Zusammenhalten

Die CDU Fraktion begrüßt die administrativen und temporären fiskalischen Maßnahmen, die seitens der Gemeindeverwaltung zur Entlastung betroffener Bürger, Familien, gewerblicher Unternehmen und Soloselbständigen angeboten werden. Weitere Entlastungen sind jedoch notwenig, da ein Ende der Ausnahmesituation derzeit noch nicht absehbar ist.
Für die CDU Fraktion in Leinfelden-Echterdingen ist klar, dass aus der momentanen Hilfe ein langfristiges Handlungsprogramm für die Betroffenen in unserer Stadt entstehen muss. Die jetzt angebotene Hilfe kann nur stabilisieren und dazu beitragen, dass Insolvenzen und Schließungen vermieden werden. Wichtiger aber ist, dass aus der „Coronahilfe“ ein verlässliches Handlungsprogramm entsteht, dass langfristig und nachhaltig wirkt. Die notwendigen Handlungsfelder sind bekannt und definiert. Einer sofortigen Umsetzung erster Maßnahmen steht nichts entgegen.
Jeder von uns kann dazu einen Beitrag leisten. Unterstützten Sie z.B. mit dem Kauf von Gutscheinen Ihr Lieblingsrestaurant, Ihren Lieblingsladen oder einen Theater- bzw. Konzertbesuch. Informationen dazu finden Sie auf dem Online-Markplatz Leinfelden-Echterdingen myle.de .

« Bericht des Stadtverbandes Bericht des Stadtverbandes »